Das Auswärtige Amt und das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation haben erneut ein bilaterales Themenjahr ausgerufen.

Nun, wo das Thema “Klimawandel” nicht nur die Forschungseinrichtungen, sondern auch die Medien und die Politik dominiert, kommt das Themenjahr genau richtig und setzt hoffentlich die richtigen Impulse wissenschaftliche Zusammenarbeit über politische Grabenkämpfe zu stellen.

Während im letzten Jahr der Fokus auf kommunale und regionale Zusammenarbeit gelegt wurde, sollen in diesem Jahr die traditionsreichen Wissenschaftsbeziehungen beider Länder in Zentrum stehen, bestehende Projekte eine größere Sichtbarkeit erhalten und neue Impulse gesetzt werden für einen intensiveren Austausch.

Akteure aus Hochschulen und Wissenschaft sind ausdrücklich und herzlich eingeladen, in den Dialog einzusteigen, ihn mitzugestalten, die Webseite mit interessanten Anregungen zu bereichern und mit konkreten Beiträgen aus der Wissenschaftskooperation mit Leben zu erfüllen.

https://wissenschaftspartner.de/uber-das-themenjahr/

Mit dem 190. Jahrestag der Russland-Reise Alexander von Humboldts und seinem 250. Geburtstag gilt 2019 als Schlüsseljahr für den gesamten europäischen Raum. Der herausragende Wissenschaftler übte einen tiefen Einfluss auf die weltweite Entwicklung wissenschaftlicher Arbeiten aus.
Bereits Humboldt mahnte die klimaschädlichen Konsequenzen aufgrund des menschlichen Eingriffs in die Natur an, die er bei seiner achtmonatigen Reise durch Russland und Sibirien erlebte.

Write a response … Close responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You might also like