Bosch und Rus­s­land — das hat Tra­di­tion. Seit 1904 ist das deutsche Unternehmen in Rus­s­land vertreten. Sieben Bosch-Werke gibt es mit­tler­weile und die Palette ist lang: von Haushalts­geräten über Heizkör­p­er bis zu Auto­mo­bil­tech­nik.

Als glob­al agieren­des Unternehmen hat sich Bosch weltweit auf die Fah­nen geschrieben, ab 2020 ihre Pro­duk­te und Dien­stleis­tun­gen CO2-neu­tral zu entwick­eln, zu pro­duzieren und zu ver­wal­ten.

Seit Feb­ru­ar 2016 leit­et der Deutsche Han­sjür­gen Over­stolz die Geschicke der Bosch-Gruppe in Rus­s­land. Nach bere­its 20 Jahren im Unternehmen und bere­its zahlre­ichen her­aus­fordern­den Posi­tio­nen ist der Nor­drhein-West­fale nun der Präsi­dent von Bosch in Rus­s­land.

Als wichtig­ste Geschäfts­bere­iche vor Ort sieht er:
- Auto­mo­bil-Erstaus­rüs­tung
- Auto­mo­bil-Ersatzteile
- Ther­motech­nik
- Elek­trow­erkzeuge / Pow­er Tools
- Sicher­heitssys­teme

Als Wirtschafts­fach­mann mit Abschlüssen der Busi­ness School St. Gallen udn der Har­vard Busi­ness School ist Over­stolz ein gefragter Gast bei bilat­eralen Kon­feren­zen und Foren.

„Und auch heutzu­tage glauben wir wie sein­erzeit (1904, Anm.d.Red.) an das Land, an das riesige Poten­zial. Wir wollen prof­ita­bel wach­sen, unsere Mark­tan­teile aus­bauen und, was ganz wichtig ist, wir wollen den Lokalisierungsan­teil aus­bauen.“

Quellen:
https://ostexperte.de/interview-bosch-russland/
https://www.bosch.ru/
https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20161226313927764-bosch-russland/

Copy­right Foto:
Bosch

Write a response … Close responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You might also like